Schule am Hohen Feld

Die Schule hat einen hohen Anspruch an ein positives soziales Klima und die Eigenverantwortlichkeit der Schülerinnen und Schüler. Selbstorganisierte Lernprojekte werden gefördert. Ein Empowerment der Schülersprecher, damit sie sich als „Energieminister“ besonders für die Ressourcenschonung an der Schule einsetzen, würde von der Schulleitung begrüßt. Auch die Einbeziehung der Eltern in die Projektarbeit wird unterstützt. Es ist naheliegend, auch in dieser Schule, in der bereits ein hohes Energiebewusstsein herrscht, das nebenstehend beschriebene Projekt über Standby-Schaltungen zu initiieren. Da an der Schule mit dem „Feldi“ eine interne Schulwährung eingeführt werden soll, könnte ein entsprechender ökonomischer Anreiz mit dem Projekt verbunden werden. Die in einem definierten Zeitrahmen erzielten, dokumentierten Einsparungen an Standby-Strom könnten z.B. in die Feldi-Währung umgerechnet und den beteiligten Klassen oder Aktionsgruppen ausbezahlt werden.

Über Richard Häusler

Projektleiter des Projekts "Köpfchen statt Kohle" im Auftrag des Bezirksamts Pankow
Dieser Beitrag wurde unter Schulen und Einrichtungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Schule am Hohen Feld

  1. Strommessgeräte zur Ermittlung des Standby-Verbrauchs gibt es im Handel für Preise zwischen 8 und 50 Euro. Das einzige laut Stiftung Warentest empfeh-lenswerte Gerät ist VOLTCRAFT® Energy Monitor 3000 zum Preis von 39,95 Euro. Ausleihen kann man Strom-messgeräte auch bei den Stromversorgern, z.B. im Vattenfall Center Berlin (Fon 01801-267267). Mit einer Stromsparmaus wird es dem Benutzer erleich-tert, Standby-Geräte, die an Steckdosenleisten hängen, mit einem einzigen Klick abzuschalten (Bestell-Link: http://www.energiestadt.ch/d/stromspar_maus.php).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s